Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung) (WinRM)

Windows 10

Beschreibung

Der Windows-Remoteverwaltungsdienst (WinRM) implementiert das WS-Verwaltungsprotokoll für die Remoteverwaltung. Die WS-Verwaltung ist ein Webdienstprotokoll für die Remoteverwaltung von Software und Hardware. Der WinRM-Dienst hört das Netzwerk auf WS-Verwaltungsanforderungen ab und verarbeitet diese. Er muss dafür mit dem Befehlszeilentool "winrm" oder über Gruppenrichtlinien mit einem Listener konfiguriert werden. Er bietet Zugriff auf WMI-Daten und ermöglicht die Ereigniserfassung. Die Erfassung und Abonnierung von Ereignissen setzt voraus, dass der Dienst ausgeführt wird. WinRM-Nachrichten verwenden HTTP und HTTPS als Transportprotokoll. Der WinRM-Dienst ist nicht von IIS abhängig, ist jedoch zur Freigabe eines Anschlusses mit IIS auf demselben Computer vorkonfiguriert. Das URL-Präfix "/wsman" ist für den WinRM-Dienst reserviert. Um Konflikte mit IIS zu vermeiden, sollten Administratoren sicherstellen, dass für in IIS gehostete Websites nicht das URL-Präfix "/wsman" verwendet wird.

Starttyp

Windows 10 version 1507 1511 1607 1703
Home Manuell Manuell Manuell Manuell
Pro Manuell Manuell Manuell Manuell
Enterprise Manuell Manuell Manuell Manuell
Education Manuell Manuell Manuell Manuell

Eigenschaften

Datei %WinDir%\system32\WsmSvc.dll
Typ share
Pfad zur EXE-Datei %WinDir%\System32\svchost.exe -k NetworkService
Ausführen als NT AUTHORITY\NetworkService
Error control normal
Dienstname WinRM
Anzeigename Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung)

Abhängigkeiten

Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung) ist von diesen dienste abhängig:

Diese dienste sind von Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung) abhängig:

Keine Abhängigkeiten.

Setzen die Standard Starttyp

1. Wählen Sie eine Version von Windows 10 und Update Pack.

2. Klicken Sie auf Download und speichern Sie die Datei.

3. Führen Sie die heruntergeladene Datei als Administrator.

Windows 8

Beschreibung

Der Windows-Remoteverwaltungsdienst (WinRM) implementiert das WS-Verwaltungsprotokoll für die Remoteverwaltung. Die WS-Verwaltung ist ein Webdienstprotokoll für die Remoteverwaltung von Software und Hardware. Der WinRM-Dienst hört das Netzwerk auf WS-Verwaltungsanforderungen ab und verarbeitet diese. Er muss dafür mit dem Befehlszeilentool "winrm" oder über Gruppenrichtlinien mit einem Listener konfiguriert werden. Er bietet Zugriff auf WMI-Daten und ermöglicht die Ereigniserfassung. Die Erfassung und Abonnierung von Ereignissen setzt voraus, dass der Dienst ausgeführt wird. WinRM-Nachrichten verwenden HTTP und HTTPS als Transportprotokoll. Der WinRM-Dienst ist nicht von IIS abhängig, ist jedoch zur Freigabe eines Anschlusses mit IIS auf demselben Computer vorkonfiguriert. Das URL-Präfix "/wsman" ist für den WinRM-Dienst reserviert. Um Konflikte mit IIS zu vermeiden, sollten Administratoren sicherstellen, dass für in IIS gehostete Websites nicht das URL-Präfix "/wsman" verwendet wird.

Starttyp

Windows 8 version Windows 8 Windows 8.1 Windows 8.1 Update 1
Core Manuell Manuell Manuell
Pro Manuell Manuell Manuell
Enterprise Manuell Manuell Manuell

Eigenschaften

Datei %WinDir%\system32\WsmSvc.dll
Typ share
Pfad zur EXE-Datei %WinDir%\System32\svchost.exe -k NetworkService
Ausführen als NT AUTHORITY\NetworkService
Error control normal
Dienstname WinRM
Anzeigename Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung)

Abhängigkeiten

Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung) ist von diesen dienste abhängig:

Diese dienste sind von Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung) abhängig:

Keine Abhängigkeiten.

Setzen die Standard Starttyp

1. Wählen Sie eine Version von Windows 8 und Update Pack.

2. Klicken Sie auf Download und speichern Sie die Datei.

3. Führen Sie die heruntergeladene Datei als Administrator.

Windows 7

Beschreibung

Der Windows-Remoteverwaltungsdienst (WinRM) implementiert das WS-Verwaltungsprotokoll für die Remoteverwaltung. Die WS-Verwaltung ist ein Webdienstprotokoll für die Remoteverwaltung von Software und Hardware. Der WinRM-Dienst hört das Netzwerk auf WS-Verwaltungsanforderungen ab und verarbeitet diese. Er muss mit dem Befehlszeilentool "winrm" oder über Gruppenrichtlinien mit einem Listener konfiguriert werden, damit er das Netzwerk abhört. Er bietet Zugriff auf WMI-Daten und ermöglicht die Ereigniserfassung. Die Erfassung und Abonnierung von Ereignissen setzt voraus, dass der Dienst ausgeführt wird. WinRM-Nachrichten verwenden HTTP und HTTPS als Transportprotokoll. Der WinRM-Dienst ist nicht von IIS abhängig, ist jedoch zur Freigabe eines Anschlusses mit IIS auf demselben Computer vorkonfiguriert. Das URL-Präfix "/wsman" ist für den WinRM-Dienst reserviert. Um Konflikte mit IIS zu vermeiden, sollten Administratoren sicherstellen, dass für in IIS gehostete Websites nicht das URL-Präfix "/wsman" verwendet wird.

Starttyp

Windows 7 version SP0 SP1
Starter Manuell Manuell
Home Basic Manuell Manuell
Home Premium Manuell Manuell
Professional Manuell Manuell
Ultimate Manuell Manuell
Enterprise Manuell Manuell

Eigenschaften

Datei %WinDir%\system32\WsmSvc.dll
Typ share
Pfad zur EXE-Datei %WinDir%\System32\svchost.exe -k NetworkService
Ausführen als NT AUTHORITY\NetworkService
Error control normal
Dienstname WinRM
Anzeigename Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung)

Abhängigkeiten

Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung) ist von diesen dienste abhängig:

Diese dienste sind von Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung) abhängig:

Keine Abhängigkeiten.

Setzen die Standard Starttyp

1. Wählen Sie eine Version von Windows 7 und Update Pack.

2. Klicken Sie auf Download und speichern Sie die Datei.

3. Führen Sie die heruntergeladene Datei als Administrator.

Windows Vista

Beschreibung

Der Windows-Remoteverwaltungsdienst (WinRM) implementiert das WS-Verwaltungsprotokoll für die Remoteverwaltung. Die WS-Verwaltung ist ein standardmäßiges Webdienstprotokoll für die Remoteverwaltung von Software und Hardware. Der WinRM-Dienst hört das Netzwerk auf WS-Verwaltungsanforderungen ab und verarbeitet diese Anforderungen. Der WinRM-Dienst muss mit dem Befehlszeilentool "winrm" oder über Gruppenrichtlinien mit einem Listener konfiguriert werden, damit er das Netzwerk abhört. Der WinRM-Dienst bietet Zugriff auf WMI-Daten und ermöglicht die Ereigniserfassung. Die Erfassung und Abonnierung von Ereignissen setzt voraus, dass der Dienst ausgeführt wird. WinRM-Nachrichten verwenden HTTP und HTTPS als Transportprotokoll. Der WinRM-Dienst ist nicht von IIS abhängig, ist jedoch zur Freigabe eines Anschlusses mit IIS auf demselben Computer vorkonfiguriert. Das URL-Präfix "/wsman" ist für den WinRM-Dienst reserviert. Um Konflikte mit IIS zu vermeiden, sollten Administratoren sicherstellen, dass für in IIS gehostete Websites nicht das URL-Präfix "/wsman" verwendet wird.

Starttyp

Windows Vista version SP0 SP1 SP2
Starter Manuell Manuell Manuell
Home Basic Manuell Manuell Manuell
Home Premium Manuell Manuell Manuell
Business Manuell Manuell Manuell
Ultimate Manuell Manuell Manuell

Eigenschaften

Datei %WinDir%\system32\WsmSvc.dll
Typ share
Pfad zur EXE-Datei %WinDir%\System32\svchost.exe -k NetworkService
Ausführen als NT AUTHORITY\NetworkService
Error control normal
Dienstname WinRM
Anzeigename Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung)

Abhängigkeiten

Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung) ist von diesen dienste abhängig:

Diese dienste sind von Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung) abhängig:

Keine Abhängigkeiten.

Setzen die Standard Starttyp

1. Wählen Sie eine Version von Windows Vista und Update Pack.

2. Klicken Sie auf Download und speichern Sie die Datei.

3. Führen Sie die heruntergeladene Datei als Administrator.